Die Fotografin, Autorin
und Herausgeberin

„Als Juliana mit dem Down-Syndrom geboren wurde, geriet meine Welt erst einmal ins Wanken. Nach dem ersten Schock begann ich die Welt mit anderen Augen zu sehen. Mir wurde klar, dass Schönheit weit mehr ist als Symmetrie. Man muss einfach nur genauer hinsehen: Jeder Mensch hat etwas Schönes.“

Conny Wenk lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern Juliana und Nicolas in Stuttgart. Als Betriebswirtin war sie längere Zeit in Japan und den USA tätig, anschließend arbeitete sie als Personalleiterin in einem Stuttgarter Medienunternehmen.

Ihrer Tochter, die 2001 mit dem Down-Syndrom auf die Welt kam, hat sie es zu verdanken, dass ihre große Leidenschaft Fotografie schließlich zum Beruf wurde. Mit ihren Büchern und Kalendern, ihrem Blog und in den sozialen Medien inspiriert Conny Wenk seitdem Tausende auf der ganzen Welt.

Ihr Buch Außergewöhnlich gilt als einer der wirkungsvollsten Mutmacher für Mütter, die ein Kind mit Down-Syndrom bekommen. Die Erfahrungsberichte von Müttern und (vor allem!) die lebensfrohen Fotografien dieser außergewöhnlichen Familien zeigen charmant: Keine Angst, dieses Leben ist anders, aber ganz sicher werdet ihr reich beschenkt.

In dem Folgeband Außergewöhnlich: Väterglück kommen Väter von Kindern mit Down-Syndrom zu Wort, die offen von ihren Fragen und Zweifeln, von Enttäuschungen und Sorgen schreiben. Und die eben auch davon erzählen, wie ihr Leben durch ihre besonderen Kinder an Tiefgang und Freude gewonnen hat.

Endlich gibt es jetzt auch Außergewöhnlich: Geschwisterliebe. Lassen Sie die Erfahrungsberichte, Anekdoten und Liebesbekundungen von Geschwistern in diesem Buch auf sich wirken!

Um die bezaubernde Freundschaft der drei Mädchen Hannah, Juliana und Lilly geht es in dem Bildband Schmetterlingszauber. Und in dem Buch Freundschaft erzählen uns Conny Wenks Fotografien phantastische Geschichten, nehmen uns mit hinein in einzigartige Freundschaften und lassen uns staunend ahnen, wie reich unser Leben sein kann.

Seit einigen Jahren erscheint zudem der Wandkalender „A little extra“, den man auch bequem im Abo bestellen kann.

Conny Wenk ist Gründungsmitglied des Vereins 46PLUS – Down-Syndrom Stuttgart e. V., für dessen Kalenderprojekte sie Kinder mit Down-Syndrom und prominente Persönlichkeiten fotografiert hat. Für ihren Einsatz für Menschen mit Down-Syndrom wurde ihr 2011 vom Deutschen Down-Syndrom InfoCenter (Lauf) der „Moritz“ verliehen.

Conny Wenk über Conny Wenk:

„Die Fotografie war immer schon meine große Leidenschaft. Meiner Tochter Juliana habe ich es allerdings zu verdanken, dass meine Berufung jetzt auch zu meinem Beruf wurde.

Als Juliana mit dem Down-Syndrom geboren wurde, geriet meine Welt erst einmal ins Wanken. Nach dem ersten Schock begann ich die Welt mit anderen Augen zu sehen. Mir wurde klar, dass Schönheit weit mehr ist als Symmetrie. Man muss einfach nur genauer hinsehen. Jeder Mensch hat etwas Schönes.

Am liebsten fotografiere ich Kinder. Ganz egal, wie alt sie sind oder wie viele Chromosomen sie auch haben. Kinder sind etwas Wundervolles. Und sie werden so schnell groß. Wie leicht vergessen wir das.“

Conny Wenks Blog

Conny Wenks
aktuellster Blogeintrag

Get Aggregated RSS

Mein neues eBook: „Anything is possible“

Dienstag, 25. Juli 2017

You’ll find the 🇺🇸 ENGLISH VERSION 🇬🇧 of this post in the post below

Tamara und ich sind sowas von aufgeregt, weil wir Euch heute unser erstes eBook vorstellen möchten. Zugegebenermaßen war ich von der Idee, einen digitalen Fotoband mit wunderschönen Bildern von Tamara (nebst meinen Lieblingssprüchen und -zitaten) zu machen und keinen in gedruckter Form, erstmal gar nicht begeistert. Diejenigen von Euch, die mich ein bisschen kennen, wissen, dass ich sowas von old school bin. Ich liebe Bücher über alles. Ich liebe es, sie durchzublättern, immer und immer wieder, sie auf unseren Couch-Tisch zu legen oder alle meine Lieblingsbücher auf meinem Nachttisch zu stapeln. Zudem hatte ich im Frühling bereits ein Buch veröffentlicht, und für nächsten Herbst ist bereits das nächste in Arbeit … somit blieb erstmal nur die digitale Variante realisierbar. Inzwischen bin ich aber absolut davon begeistert, denn tatsächlich gehöre ich auch zu denjenigen, die ihr iPad immer und überall mithinnehmen – und ich bin ziemlich oft unterwegs … und scheinbar doch auch ein wenig new school! 😉 Aber von Anfang an ….

Schon immer war es Tamaras größter Wunsch gewesen, Model zu werden. Auch ich weiß, was Mode ihr bedeutet und wie sehr sie es liebt, mit der Kamera zu flirten. Vor elf Jahren begann unsere abenteuerliche Reise und Tamara stand das erste Mal für mein Buch „Außergewöhnlich: Väterglück“ vor meiner Kamera. Es folgte mein Buch „Freundschaft“, in dem ich den beiden Cover-Girls Tamara und ihrer besten Freundin Giuliana gleich ein ganzes Kapitel widme. 2010 wollte ich es endgültig wissen, und fuhr mit Tamara nach Paris. Ich hatte bis dato bereits etliche Modeaufnahmen von schönen Models für Kataloge, Sed Cards und Lookbooks gemacht, aber jetzt wollte ich wissen, wie es wohl sein würde, ein Model mit einem Chromosom mehr vor der Linse zu haben.

Unsere Paris-Reise entpuppte sich als eine meiner schönsten und unvergesslichsten Erfahrungen und so entstand der Bildband „The Girl with the Freckles“. Ich wusste, eines Tages würden wir dieses Abenteuer wiederholen. Und so machten wir uns letzten Sommer auf nach Rom.

Zurück kam ich nicht nur mit jeder Menge Bilder von diesem wunderschönen Mädchen mit den Sommersprossen, nein ich wusste auf einmal auch, dass einfach alles möglich ist, wenn man nur fest an sich glaubt und hart für seine Träume arbeitet. Nach unserer Paris-Reise hatte sie nun endgültig (Model-)Feuer gefangen, aber es hagelte eine Absage nach der anderen, manchmal mit so absurden Begründungen wie „sie hat viel zu viele Sommersprossen“.

Doch Tamara gab nicht auf. Nichts in der Welt konnte sie von ihrem Traum abbringen. Wenn man sich einem Traum komplett hingibt, dann öffnen sich einem irgendwann alle Türen, und zwar meist dann, wenn man gar nicht damit rechnet. Damals hat es zwar nicht gleich mit einem Model-Job geklappt, dafür ergatterte Tamara zwei Hammer-Angebote beim Film (Fack ju Göhte III) und Fernsehen (Die Toten vom Bodensee) – beides wird diesen Herbst zu sehen sein – und wir sind alle schon mächtig aufgeregt! Und gerade erst heute flatterte ein neues Kino-Angebot ins Haus – Wahnsinn!

Tamara ist ein echtes Vorbild und immer wieder ein Mutmacher. Sie hat mich so sehr inspiriert, dass ich unsere kleine fotografische Reise nach Rom in einem eBook festgehalten habe. Unser ebook „Anything is possible“ ist nicht nur für alle Tamara-Liebhaber gedacht, sondern auch für all diejenigen, die immer mal wieder eine kleine Ermutigung gebrauchen können.

Das ebook gibt’s sowohl als klassisches PDF zum Download oder auch für Euer iPad oder iPhone im iBooks-Format.

Ein paar Beispielseiten aus dem eBook:

Würde es das eBook in gedruckter Form geben, dann würde es genau so aussehen … Blättert mit Tamara ein bisschen durchs Buch … ❤️

Wir wünschen Euch ganz viel Freude mit unserem eBook und ein Lächeln im Gesicht!

Zum Blog:
www.connywenk.com/blog

Wenk Links

a little extra

mehr Informationen

Kontakt